Hafen St. Petersburg 660x330 - Russland: Exporte sind mit einem hohen Aufwand verbunden

Russland: Exporte sind mit einem hohen Aufwand verbunden

Unternehmen die nach Russland exportieren möchten, die sollten sich darauf einstellen, dass die Vorbereitungen der Liefer- und Transportdokumente im Vorfeld mit einem hohen Aufwand verbunden sind. Äußerst wichtig, ist, für einen reibungslosen Ablauf eine korrekte und den lokalen Anforderungen entsprechende Dokumentation.

Der russische Markt ist ein begehrenswertes Ziel

Für viele deutsche Unternehmen ist der stetig wachsende russische Markt ein begehrenswertes Ziel. Hohe Margen, 140 Mio. konsumfreudige Kunden und ein relativ geringer Wettbewerbsdruck sind die wichtigsten Vorteile von denen die Unternehmen auf dem russischen Markt profitieren.

Allerdings ist die russische Zollregulierung sehr komplex und viele deutsche Unternehmen sind durch die Intransparenz der technischen GOST und TR ZU Zertifizierungsvorschriften sowie der Bürokratie und Sprachbarrieren entmutigt ihre Waren nach Russland zu exportieren.

Die eurasische Wirtschaftsunion: Internationale Zollverpflichtungen

Seit 2012 ist Russland Mitglied der Welthandelsorganisation (WTO). Damit sind die Russen ein Teil wichtiger internationaler Vereinbarungen, wie dem revidiertem Kyoto Protokoll für Zollvereinbarungen und Harmonisierungen. Außerdem ist Russland ebenfalls ein Teil der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU). Zu dieser gehören auch Kasachstan, Belarus, Kirgisistan und Armenien. Die EAWU verfolgt das Ziel einen freien Austausch von Waren, Kapital, Dienstleistungen und Arbeit zu gewährleisten.

Zwischen den genannten Ländern und Russland besteht ein einheitliches Zollgebiete, was bedeutet das einheitliche Regelungen zu Beschränkungen und Verboten gelten. Seit 2016 unterhält die EAWU ein Freihandelsabkommen mit Vietnam. Darüber hinaus unterhält Russland ein Freihandelsabkommen mit Serbien, Turkmenistan, der Ukraine, Georgien und Usbekistan. Durch dieses Abkommen entfallen fast alle Zölle zwischen den jeweiligen Staaten.

Neben Gost-R gibt es weitere Regelwerke

Es wird von Seiten der russischen Regierung versucht, die Anforderungen an Erzeugnisse mit europäischen Standards zu harmonisieren. Die GOST Zertifizierung (Gost-R) und das Hygiene-Zertifikat stellten über viele Jahre die wichtigsten Dokumente für den Import nach Russland dar. Vom russischen Zoll wurden diese als Bestandteil der einzureichenden Dokumente bei der Zollabfertigung verlangt.

Neue Regelwerke wurden durch weitere Reformen eingeführt: Das TR (technisches Regelwerk) und die Konformitätsbestätigung. Beide erfolgten durch die TR-Zertifizierung. Mit der Gründung der Zollunion zwischen Russland, Kasachstan, Weißrussland Armenien und Kirgisien kam es zu einer Ausweitung der technischen Regelwerke auf die Zollunion die in den TR ZU (technische Regelwerke für die Zollunion) angewendet werden. Zudem können in diesen Ländern für diverse Erzeugnisse noch weitere Zertifikate und Zulassungen vorgegeben sein. Fuer den Export nach Russland sind es folgende:

  • Gost-R Qualitätszertifikat
  • GOST-R Deklaration
  • Brandschutz Qualitätszertifikat
  • Negativbescheinigung Brandschutz
  • RTN Expertise für diejenigen, die nicht unter technische Regelwerke fallen
  • Messmittelzulassung
  • Zulassung der Russischen Eisenbahn

Zu beachten ist, dass es weitere Zertifikate und Zulassungen gibt, die produktbezogen für den Export sind oder für die Inbetriebnahme notwendig sind.

Seit Januar 2020 gibt es neue GOST-Standards

Der Vorstand der EWG veröffentlichte am 22. Januar 2020 offiziell die Entscheidung Nr. 12, neue Versionen der GoST-Normen für TR CU 005/20111 „Über Sicherheitsverpackungen“ anzunehmen.

Zuvor wurde das Dokument einige Tage angenommen und wird zum 01. Juli 2020 in Kraft treten. Nach dem Inkrafttreten der aktualisierten Normenlisten ist Absatz 2 der Entscheidung der Kommission der Zollunion Nr. 769 vom 16. August 2011 nicht mehr gültig. Wichtig ist es, zu beachten, dass die Listen bereits in der Vergangenheit mehrmals aktualisiert wurden. Allerdings wurde eine Entscheidung über eine vollständige Überprüfung jetzt getroffen.

Zudem wurden in der der neuen Ausgabe der Liste 178 Normen über die Sicherheitsanforderungen von Verpackungen und Verpackungsmaterialien ausgewählt. Von ihnen gelten nur noch einige bis zum 01. Januar 2021, wie bspw.:

  • Metallgläser für Milchprodukte;
  • Metall- und Kombinationsdosen;
  • Wellpappenvorgaben für Süßwaren, Fleisch, Milchprodukte und leichtfeine Produkte sowie für einige andere Waren.

Den Export nach Russland und die EAWU leicht gemacht

Unternehmen die Waren nach Russland und in die EAWU exportieren möchten, die stehen vor einer Herausforderung. Damit alles reibungslos läuft, ist es wichtig die geltenden Normen des Einfuhrlandes für die Ausfuhrlieferungen von Waren einzuhalten. Dafür sind Dokumente und Zertifikate notwendig, die zudem bestätigt werden müssen.

Der Zertifizierungsprozesse für GOST-R bezieht sich auf viele und unterschiedliche Warengruppen, wie bspw. Industriegeräte, Textilien, Kosmetika, Industrieanlagen oder elektronische Haushaltsgeräte. Wer sich nicht sicher ist bzw. alles richtig machen möchte, der wendet sich am besten an eine Agentur. Die Agenturen wie bspw. EasyGOST Service beraten die Unternehmen individuell und übernehmen den kompletten Prozess der GOST-Zertifizierung. Selbst wenn keine GOST-Zertifizierung benötigt wird, sind ggf. andere Zertifikate oder staatliche Produktregistrierungen notwendig.

Durch die langjährige Erfahrung im Umgang mit Behörden, kompetenten Partnern in Russland und einer unkomplizierten und effektiven Arbeitsweise befinden sich Unternehmen bei EasyGOST in guten Händen. Die Agentur sorgt dafür, dass die Produkte schnellstmöglich, den Zugang zum russischen Markt erhalten.

About Mittelstand

Check Also

Firma 310x165 - Mit dem Unternehmen umziehen – hilfreiche Tipps

Mit dem Unternehmen umziehen – hilfreiche Tipps

Nicht immer ist es für ein Unternehmen möglich, über viele Jahrzehnte am selben Standort zu …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.